07.11.2022

Pinguine schlagen Tabellenf├╝hrer

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Backnang hat sich unsere 1. Mannschaft diesen Sonntag deutlich gesteigert. Trotz des Fehlens von Daniel Merk an Brett 1 waren wir aufgrund des Ratings (DWZ) der Spieler leicht favorisiert. Zusätzlich waren die Pinguine sehr motiviert, die deutliche Niederlage aus der Vorsaison zu egalisieren. Entsprechend intensiv war die Vorbereitung im Training auf den Mannschaftswettkampf gegen Rommelhausen II.
An Brett 4 konnte Alexander Collin im Übergang vom Mittelspiel zum Endspiel durch präzise Züge mehrere Bauern gewinnen, welche er kurzerhand in einen Sieg umwandelte. Nach dem gelungen Auftakt legte Carl Obermeier (Brett 1) nach: Nach einer starken Eröffnung hatte seinen Gegner einen Zug, mit welchem er die Partie ausgleichen konnte. Beide Spieler schätzten die daraus resultierende Stellung jedoch falsch ein. Im weiteren Verlauf lies Carl kein Gegenspiel zu und gewann folgerichtig die Partie. Den dritten Punkt holte Luca Millenet (Brett 6), nachdem er zuerst am Damenflügel starke Freibauern gebildet hatte, und anschließend den Mattangriff seines Gegners abwehrte. Unter Zeitdruck verlor sein Gegenspieler einen Turm und war kurz darauf selbst Matt gesetzt. Somit stand es 3:0 für die Pinguine und es wurde nur noch ein Remis zum Mannschaftssieg benötigt. Daniel Kölbel, Brett 3, musste sich jedoch geschlagen geben, da seine Gegenspielerin eine Bauern gewann und drohte, diesen in eine Dame umzuwandeln. Doch Christian Munz (Brett 2) konnte seine sehr taktische Partie im Endspiel gewinnen, obwohl er eine Mattkombination übersah. Den Schlusspunkt setzte Alexander Frik an Brett 5, indem er es schaffte, ein chaotisches Mittelspiel in ein gewonnenes Endspiel umzuwandeln.
Nach der 5:1 Revanche stehen wir nach zwei Spieltagen auf Platz 3 der Kreisklasse Stuttgart-Ost.


Bild des Ereignisses